ffmdirekt-frankfurt.de
ffmdirekt-frankfurt.de  

Lichter- und Winterglanz 

Vorweihnachtliche Stimmung in historischem Ambiente genießen

 

(epr) Wenn im Winter die Lichterketten aufgehängt und sowohl Innenstadt als auch Kirchen illuminiert werden, dann weiß ein jeder: Nun ist endlich Advent und die Zeit der Weihnachtsmärkte beginnt! Im fränkischen Raum haben vorweihnachtliche Aktivitäten eine lange Tradition – beispielsweise in der ehemaligen Hohenzollernresidenz Ansbach. Im Winter trifft hier das historische Flair auf den Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln, eine Kombination, der kaum jemand widerstehen kann.

 

Vorbei an liebevoll gestalteten Buden und offenen Feuerstellen und begleitet vom Aroma köstlicher Leckereien ist ein Besuch des Weihnachtsmarktes in Ansbach in Mittelfranken weit mehr als ein Einkaufsbummel im Advent. Vor allem, wenn die Geschäfte und die Stände in der „Langen Kultur- und Einkaufsnacht“ am 9. Dezember bis 23 Uhr geöffnet haben. Das Motto ist an diesem Abend „Nacht der 10.000 Lichter“; wundervolle Lichtinstallationen und Walking-Acts machen diesem Namen alle Ehre. Ein weiteres Highlight folgt am dritten Adventswochenende vom 15. bis 17. Dezember mit der „Ansbacher Schmiedeweihnacht“.

 

Zum ersten Mal bieten Kunstschmiede aus ganz Deutschland ihre Unikate nicht nur zum Verkauf an, sondern fertigen diese auf dem Weihnachtsmarkt und in den umliegenden Straßen an offenen Feuerstellen! Wer sich neben der Handwerkskunst auch für das Luther-Jahr interessiert, sollte zudem einen Abstecher in das Markgrafenmuseum Ansbach machen, denn hier gastiert vom 8. November 2017 bis 6. Januar 2018 die Wanderausstellung „Fränkische Lebensbilder im Fokus der Reformation“. Die besondere Stadtführung „Ansbach im Lichterglanz“ lädt außerdem dazu ein, die vorweihnachtliche Atmosphäre in der historischen Altstadt so richtig zu genießen. Wie schon in den vergangenen 24 Jahren wird es in der Adventszeit auch wieder die Weihnachtsausstellung im Stadthaus geben. Talentierte Hobbykünstler präsentieren hier handgearbeitete Produkte – von Kuschelsocken über Plätzchen bis hin zu Krippen lässt sich ganz sicher noch das ein oder andere Geschenk finden.

 

Im Rahmen des Pauschalangebots „Winterglanz in Ansbach“ lassen sich Charme und Zauber der einstigen Hohenzollernresidenz während der Vorweihnachtszeit am besten entdecken. Weitere Informationen unter www.ansbach.de.

 

 

 

Eingebettet in das historische Flair der Altstadt und den Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln erstrahlt der Ansbacher Weihnachtsmarkt in schönstem Winter- und Lichterglanz. (Foto: epr/Stadt Ansbach)

 

Bei der „Ansbacher Schmiedeweihnacht“ vom 15. bis 17. Dezember 2017 können die Besucher die traditionelle Handwerkskunst an offenen Feuerstellen live erleben. (Foto: epr/Stadt Ansbach)

Ob „Lange Kultur- und Einkaufsnacht“, „Schmiedeweihnacht“, „Gospel-Nacht“, „X-Mas-Jazz-Night“, Weihnachtsausstellung oder Stadtführung „Ansbach im Lichterglanz“ – ein Ausflug in die ehemalige Hohenzollernresidenz lohnt sich zur Adventszeit gleich mehrfach. (Foto: epr/Stadt Ansbach)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ffmdirekt