ffmdirekt-frankfurt.de
ffmdirekt-frankfurt.de  

SWR Fernsehen PETER HANDKE - BIN IM WALD. KANN SEIN, DASS ICH MICH VERSPÄTE, am Donnerstag (07.12.17) um 23:45 Uhr. Peter Handke. © SWR/zero one film / Quellenangabe: "Bild: SWR/zero one film"

 

Einblicke in Denken, Leben und Arbeit

eines Ausnahmeschriftstellers

13.11.2017 – 15:28
 
 

Baden-Baden (ots) - 90-minütiger Dokumentarfilm "Peter Handke: Bin im Wald. Kann sein, dass ich mich verspäte" / Donnerstag, 7. Dezember 2017, 23:45 Uhr, SWR Fernsehen

 

In den Sechzigern zeigte Peter Handke als einer der ersten, wie das geht: der Schriftsteller als "angry young man" und Popstar des Literaturbetriebs, kompromisslos in seiner Sprache und der Vielfalt seines Schreibens. Kaum war er auf den Bestsellerlisten, kehrte er dem Rummel den Rücken. Er ging auf Reisen, und immer nahm er seine Leser mit in den Rhythmus seiner Sprache, in seine langen, schwingenden Sätze. Corinna Belz hat mit "Peter Handke: Bin im Wald. Kann sein, dass ich mich verspäte" einen Film geschaffen, der überraschende Einblicke in das Denken, die Arbeit und das Leben des Schriftstellers Peter Handke eröffnet. Die TV-Erstausstrahlung ist am 7. Dezember 2017 um 23:45 Uhr im SWR Fernsehen.

 

Geflügelte Titel und genaue Beobachtungen Viele seiner Buchtitel klingen wie die Titel aus einer Jukebox und wurden zu Losungen mehrerer Generationen von Lesern, etwa: "Publikumsbeschimpfung", "Die Angst des Tormanns beim Elfmeter", "Wunschloses Unglück", "Der kurze Brief zum langen Abschied". Seit vielen Jahren lebt und arbeitet Peter Handke zurückgezogen in seinem Haus in einer Pariser Vorstadt, ein stiller, gastlicher, von Leben und Schreiben, Sprachlichem und Nicht-Sprachlichem aufgeladener Ort - "eine Rettung", wie Handke einmal sagt. Hier beginnt der Film von Corinna Belz, von hier aus bricht der Autor auf zu seinen mal hoch konzentrierten, mal fast beiläufigen, immer aufmerksamen Erkundungen und Begegnungen. Peter Handkes genauer, freier Blick wird spürbar in seinen Texten, den Gesprächen, dem Kosmos seiner Notizbücher, den zahlreichen bisher unveröffentlichten Polaroids.

 

Fragen zum Sein

Nach ihrem vielfach preisgekrönten Kinoerfolg "Gerhard Richter Painting" (u. a. Deutscher Filmpreis/ Bester Dokumentarfilm) porträtiert Corinna Belz nun einen Schriftsteller. Entstanden ist ein Film über das Schreiben, über die Wahrnehmung der Wirklichkeit und ihre Verwandlung in Kunst, über die Kunst des Erfindens - und nicht zuletzt über die großen, unverzichtbaren Fragen, die Peter Handke eindringlich und zuweilen unerwartet liebevoll stellt: "Was ist jetzt? Wie soll man leben?"

 

Sendung

"Peter Handke: Bin im Wald. Kann sein, dass ich mich verspäte" wird am Donnerstag, 7. Dezember 2017 um 23:45 Uhr im SWR Fernsehen gezeigt. Der Film ist eine Produktion von zero one film mit Unterstützung von Film- und Medienstiftung NRW, BKM, DFFF, MEDIA und SWR.

 

 

Wer hat den Närrischen Ohrwurm 2018?
Jetzt bewerben und den Fastnachts-Hit der Saison

live im SWR Fernsehen präsentieren

10.11.2017 – 14:20
 

 

Stuttgart (ots) - Auf zur nächsten Runde! Bereits zum elften Mal begeben sich SWR Fernsehen und Südkurier auf die Suche nach dem "Närrischen Ohrwurm", dem beliebtesten Fastnachts-Schlager aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Das SWR Fernsehen überträgt den Wettbewerb am Sonntag, 11. Februar 2018, zwei Stunden lang live aus der Stadthalle in Singen am Hohentwiel. Alle Narrenvereine, Musikkapellen, Bands, Sängerinnen und Sänger, Guggenmusiker und Fastnachter, die bei dem närrischen Wettbewerb dabei sein wollen, können sich ab sofort bewerben und attraktive Preise gewinnen. Die Bewerbungsfrist endet am 21. Januar 2018.

 

Handgemacht und eingängig

 

Grundbedingung für die Darbietungen beim wohl närrischsten Musikwettbewerb des Jahres: Die Fastnachtshits müssen ohne Playback und technische Effekte zum Mitträllern, Mitsingen und Mitschunkeln anregen. "Eingängig und handgemacht" lautet die Devise. Außerdem sind Coversongs Tabu. Sprich: Mit bekannten Hitmelodien fremder Komponisten kann beim "Närrischen Ohrwurm keiner punkten. Profimusiker sind vom Wettbewerb ausgeschlossen.

 

Das Finale

 

Zunächst entscheidet eine fachkundige Jury aus Redakteuren des SWR und Südkurier sowie Musiker und Fastnachter, wer beim großen Finale in Singen dabei sein darf. Die zwölf Sieger der Vorauswahl präsentieren ihren Titel dann am Fastnachtssonntag, 11. Februar, in der Singener Stadthalle vor großem Publikum. Welche Darbietung das größte Ohrwurm-Potenzial hat, darüber urteilen SWR Moderatorin Sonja Faber-Schrecklein und eine ausgewählte Promi-Jury. Das Zünglein an der Waage sind jedoch die Zuschauer, die via TED den Sieger wählen. Neben dem Titel "Närrischer Ohrwurm 2017" gibt es für die Gewinner auch attraktive Preise - zum Beispiel ein professionell hergestelltes Musikvideo oder eine CD-Produktion in den Tonstudios des SWR. Im letzten Jahr gewann die Narrenzunft Hochdorf den "Närrischen Ohrwurm 2018" mit ihrem Narrenmarsch.

 

Die Ohrwurm-Idee

 

Ob im Saal oder draußen auf der Gass' - ein echter Fastnachtshit bringt überall die Stimmung zum Kochen und lädt zum Mitsingen und Mitschunkeln ein. Doch oft sind die musikalischen Kleinode der örtlichen Fastnacht schon im übernächsten Dorf unbekannt. Der "Närrische Ohrwurm" bringt deshalb zusammen, was zusammen gehört und lädt alle Fastnachtsmusiker ein, sich in einem fröhlichen Sängerwettstreit vor überregionalem Publikum zu messen.

 

 

'Heldentaten in weißen Trikots'
Das Fußballbuch "Heldentaten" erinnert an die legendären Momente der deutschen Nationalelf bei Fußball-Weltmeisterschaften

13.11.2017 – 09:30
 
 

Fotohinweis Eine Hommage an die deutsche Nationalmannschaft: "Heldentaten. Die größten deutschen WM-Spiele", erschienen im Göttinger Verlag Die Werkstatt.

Quellenangabe: "obs/TORWORT/Verlag Die Werkstatt"

 

Köln (ots) - Schäfer auf Rahn im Wankdorf. Bonhof auf Müller in München. Brehme vom Punkt in Rom. Und Schürrle auf Götze im Maracana. Finale Pässe, die auch im Nachhinein noch für glasige Augen und feuchte Handinnenflächen bei Millionen deutscher Fußballfans sorgen. Echte Heldentaten eben. Und genau unter diesem Titel hat Sascha Theisen, Erfinder der Fußballkulturreihe TORWORT, nun einen fußballromantischen Erinnerungsband an die größten deutschen WM-Spiele veröffentlicht.

 

Pünktlich zur bevorstehenden Weltmeisterschaft im Sommer 2018 erinnert er dabei in leidenschaftlichen Spielberichten an die legendären Momente der deutschen Nationalelf. Untermalt von imposanten Bildstrecken lädt "Heldentaten. Die größten deutschen WM-Spiele" zu einer unvergesslichen Zeitreise in die Stadien ein, in denen Spieler in weißen Trikots und schwarzen Hosen Geschichte schrieben. Erschienen ist der Band im Göttinger Verlag Die Werkstatt.

 

Turbulente Zeitreise von Bern über Cordoba nach Sevilla und Belo Horizonte

 

Insgesamt schildert Theisen 30 Spiele der DFB-Elf bei Fußball-Weltmeisterschaften von 1938 in Frankreich bis 2014 in Brasilien. Natürlich nehmen die Meisterstücke in Bern, Rom oder Rio de Janeiro einen wichtigen Platz im Buch ein. Allerdings vergisst der Autor auch die Stunden nicht, die bittere Spuren auf der Fußball-Seele hierzulande hinterlassen haben. So reist er mit dem Leser ins berauschende WM-Jahr 2014 nach Belo Horizonte zum denkwürdigen 7:1 über Brasilien, widmet aber auch der Dortmunder Tragödie beim Sommermärchen 2006 gegen Italien einen leidenschaftlichen Nachruf. Die Nacht von Sevilla 1982, in der Harald Schumacher gegen Michel Platinis Frankreich zum bösen Buben wurde, das hochintensive Achtelfinale gegen die niederländische Elftaal 1990 mit Rijkaards Speichel in Völlers Locken, das einzige deutsch-deutsche Duell 1974 mit Sparwassers berühmtem Treffer und natürlich die Schmach von Cordoba, als ganz Österreich narrisch wurde - Theisen vergisst nichts und niemandem in seinen Heldentaten.

 

Heldentaten lebt von seiner starken, bildhaften Sprache und überzeugt durch mitreißende Spielberichte, die selbst die begeistern werden, die 1954, 1974 oder 1990 noch nicht geboren waren. Zudem hält das Buch auch die ein oder andere verblüffende WM-Anekdote für ausgewiesene Fußball-Fachleute bereit. In seinem sechsten Fußballbuch widmet sich der WM-Experte bereits zum zweiten Mal den Fußball-Weltmeisterschaften. In "Helden - Deutsche WM-Legenden" portraitierte er die 50 besten deutschen WM-Fußballer - nun widmet er sich deren Taten.

Heldentaten 
Die größten deutschen WM-Spiele, mit 150 Fotos, 160 Seiten, 
ISBN 978-3-7307-0347-2 - Preis 19,90 Euro,  
erschienen im Verlag Die Werkstatt, Göttingen 

Der Autor

 

Sascha Theisen ist der Erfinder von TORWORT, der mittlerweile zum Kult aufgestiegenen Lesereihe aus Köln. In den Phasen zwischen Europa- und Weltmeisterschaften drückt er seiner unglücklichen Liebe Alemannia Aachen fest die Daumen - meist vergebens. Bisher veröffentlichte Theisen im Verlag Die Werkstatt die Bücher "Nach vorne!", "Marmor, Stein und Eisen", "Helden - Deutsche WM-Legenden", "Ballbesitz" sowie die Bolzplatz-Bibel "Auf Asche" (als Herausgeber, gemeinsam mit Ben Redelings).

 

 

Wintervergnügen mit besonderem Charme - Historisches Landhotel vor alpiner Kulisse bezaubert seine Gäste

 

Fotohinweis: Ein echtes Wintermärchen: Umgeben von einer verschneiten Naturlandschaft liegt das historische Geldernhaus Hotel garni – wie im Bilderbuch – am Fuße der Allgäuer Hochalpen.

(Foto: epr/Geldernhaus Hotel garni)

 

(epr) - Nirgendwo lässt sich die kalte Jahreszeit so wunderbar genießen wie in den Bergen. Wenn die Schneeflocken vom Himmel herabtanzen und wir in warmer Winterkleidung an der klaren Bergluft aktiv sind, fühlen wir uns manchmal wie in einem Wintermärchen. Ein besonders schöner Ort zum Einkehren und Aufwärmen ist das historische Geldernhaus Hotel garni im Allgäu, das mit seinen elf individuellen Zimmern und Junior-Suiten im edlen Landhausstil eine charmante Atmosphäre ausstrahlt.

 

Die einstige Jagdvilla wurde liebevoll restauriert und so in ein stilvolles, von HolidayCheck 2017 empfohlenes 3-Sterne Superior Hotel verwandelt. In der Region Oberstdorf, umgeben vom verschneiten Bergpanorama der Allgäuer Hochalpen, finden sich zudem beste Voraussetzungen für ein traumhaftes Wintervergnügen. Einen persönlichen Tipp hat die Gastgeberin etwa für Panoramaliebhaber: Auf dem 2.224 Meter hohen Nebelhorn kann man – neben der außergewöhnlichen Bergstation mit dem bekannten 400-Gipfel-Blick – nun auch eine Rundumsicht auf dem neuen Nordwandsteig genießen.

 

Zu den 140 Kilometern geräumten Winterwanderwegen zählen auch drei Panoramawege am Nebelhorn, Fellhorn und Ifen im Kleinwalsertal – manche auf über 2.000 Höhenmetern. Ein besonderes Schmankerl wird den Gästen mit dem Arrangement „Winterwoche“ und dem dazugehörigen Wellness-Highlight serviert: Ab fünf Übernachtungen ist die 1.800 Quadratmeter große Wellnesslandschaft WellÉtage im gegenüberliegenden 5-Sterne Parkhotel Frank Teil der Inklusivleistungen – und nachmittags heißt es dann: raus aus Schnee und Kälte, rein in Pool und wohlige Entspannung! Mehr unter www.geldernhaus.de.

 

Hermann ruft im Herbst 

Erholsame Auszeiten mitten in Deutschland

 

(epr)    Die Sonnenbräune verblasst und der Alltag gewinnt wieder die Oberhand? Oder musste der Sommerurlaub vielleicht ganz ausfallen? Dann wird es Zeit, abzuschalten und den Akku wieder aufzuladen! Deutschland bietet viele Möglichkeiten zu aktiver Entspannung mit Familie und Freunden, gerade im Herbst. Die Freizeitregion Teutoburger Wald etwa ist von Hamburg, Bremen, Köln oder Frankfurt mit Auto oder Bahn bequem in zwei bis drei Stunden zu erreichen. Warum also nicht spontan sein, dem Ruf des Hermann folgen und eine kleine Auszeit nehmen?

 

Die Urlaubsregion Teutoburger Wald hält über 100 attraktive Arrangements und Specials für Familien, Paare oder Alleinreisende bereit. Wandern mit GPS? Schnupper-Radeln an der Ems? „KulturZeit“ in Bad Oeynhausen? Moorwoche in Bad Driburg? Die reizvollen Spätsommer- und Herbstangebote bieten jede Menge Spaß und Abwechslung – für Naturfreunde ebenso wie für Kulturliebhaber und Wellness-Fans. Facettenreich sind auch die Ausflugsziele: Das berühmte Hermannsdenkmal, die imposanten Externsteine, der Weser-Skywalk in luftiger Höhe und der futuristische Museumsbau Marta Herford von Stararchitekt Frank Gehry sind ein Muss für alle, die im „Teuto“ auf Tour gehen.

 

Praktisch, dass gut vernetzte Rad- und Wanderwege sowie ausgewiesene Mountainbike- und Nordic Walking-Strecken die beliebte Urlaubsregion erschließen. Besonderes Highlight: Die Hermannshöhen, die zu den „Top Trails of Germany“ gehören. Die Teilstücke des insgesamt rund 230 Kilometer langen Kammweges verlaufen durch die Mittelgebirgslandschaft der beiden Naturparks TERRA.vita und Teutoburger Wald / Eggegebirge und führen an bezaubernden Burgen, Schlössern und Klöstern vorbei. Alte Buchenwälder, geheimnisvolle Hohlwege und grandiose Ausblicke machen den Aufenthalt in der freien Natur zu einem wahrhaft unvergesslichen Erlebnis.

 

Nachhaltige Wirkung entfalten auch die vielfältigen Anwendungen, die im „Heilgarten Deutschlands“ auf dem Programm stehen: Bei Yoga, Kneippkur oder Hydrotherapie findet garantiert jeder zurück zu innerer Ruhe und Gelassenheit! Weitere Informationen zu den Herbstspecials im Teutoburger Wald gibt es unter www.teutoburgerwald.de/kurzurlaub.

 

 

Highlight auf dem Hermannsweg: Die Sparrenburg, die über dem Bielefelder Stadtzentrum thront. (Foto: epr/Teutoburger Wald/Bielefeld Marketing GmbH)

 

Live 2018
Oonagh
Märchen enden gut - Tournee

 

Die fabelhafte Welt von Oonagh ist einmalig in Deutschland und findet auch über die Landesgrenzen hinaus Anklang. Um diese Welt live zu erleben müssen ihre Fans noch ein wenig länger warten.


Gemäß ihres Tour-Mottos „Märchen enden gut“ wird auch das Jahr 2017 für Senta Sofia Delliponti alias Oonagh „gut enden“, denn die Künstlerin erwartet ihr erstes Kind. Dies ist auch der Grund dafür, dass die für den Herbst 2017 geplante Tournee in das Frühjahr 2018 verlegt wurde.


Bereits erworbene Tickets behalten für die Ersatztermine ihre Gültigkeit oder können an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, an der sie erworben wurden. Für das Konzert in Stade (20.10.2017) konnte leider kein passender Ausweichtermin in 2018 gefunden werden, weshalb das Konzert ersatzlos wegfällt.


Die fabelhafte Welt von Oonagh ist einmalig in Deutschland und findet auch über die Landesgrenzen hinaus Anklang.
Auf ihren Live-Konzerten lädt die charismatische Künstlerin in andere Sphären zu einer musikalischen Weltreise ein.

 

Oonagh pendelt zwischen den Kulturen, streift Elemente aus Pop, Folk, Mittelalter, Electronica, Weltmusik, Ethno sowie New Age und fügt diese stilbewusst und kreativ zu einem Ganzen. Jeder Ton ist unverkennbar Oonagh. Aber nicht nur das, gemeinsam mit ihrem Publikum aller Altersklassen feiert sie ihre Lieder und teilt das damit verbundene Lebensgefühl. Ihre klare, wohlklingende Stimme wird von vier Musikern sowie einer Backgroundsängerin eingerahmt und taucht bei jedem Song in eine andere, besondere Lichtstimmung ein. Übergroße Leinwände entführen mit beeindruckenden Installationen und Naturschauspielen in eine andere Welt. Musik aus allen Ecken und doch nicht nur von dieser Welt.

 

Ihre unbeschwerte Herangehensweise ist dabei frisch und zeitgemäß, nichtsdestotrotz behandelt sie die weltmusikalischen Traditionen mit großem Respekt. Oonagh entreißt die verschiedensten Elemente der Nische und stellt sie in einen breitenwirksamen Kontext. Ihr gelingt dabei der Spagat, die Kraft des Pops und die Magie von Naturinstrumenten in Einklang zu bringen, nicht zu verwässern und den einzelnen Kulturen auf Augenhöhe zu begegnen.

 

FOTO Oonagh/Copyright Christian Barz  - Pressetext Semmel Concerts

 

Lieblingsplätze im Bergwinter

Familiäre Atmosphäre im Oberstdorfer 5-Sterne Hotel

wärmt das Urlauberherz

 

Fotohinweis:Im „Frank“ haben die Gäste die Wahl aus insgesamt 81 „Urlaubsräumen“, die alle mit Liebe zum Detail eingerichtet wurden – und fast immer über einen Balkon mit Bergsicht verfügen. (Foto: epr/Parkhotel Frank, Wohnbeispiel Junior Suite Deluxe)

 

(epr) Winterzeit ist Skifahrzeit? Na klar! Aber Winter in den Bergen hat noch so viel mehr zu bieten. Schneeliebhaber haben in Oberstdorf im Allgäu vor der imposanten Bergkulisse der Hochalpen täglich die vergnügliche Qual der Wahl. Ob Winterwandern, Schneeschuh, Skifahren oder Langlauf – hier eröffnet sich ein beinahe grenzenloses Wintervergnügen.

 

Im behaglichen Talkessel heißt das familiengeführte 5-Sterne Parkhotel Frank seine Gäste mit echter Herzlichkeit und winterlichen Outdoor-Aktivitäten willkommen. Der Tag beginnt mit einem exquisiten Frühstücksbuffet, das – laut Empfehlung vieler zufriedener Gäste auf HolidayCheck – auf ganzer Linie überzeugt und für Langschläfer bis elf Uhr bereitsteht. Bei strahlender Wintersonne starten Gäste und Allgäuer in das vielfältige Aktivprogramm, zum Beispiel mit der hauseigenen Wintertourenkarte oder einem Insidertipp vom „Frank“-Team. Wandergenuss-Freunde kommen auf den drei präparierten Panorama-Wanderwegen bis auf 2.000 Höhenmeter am Nebelhorn, Fellhorn und Ifen im Kleinwalsertal auf ihre Kosten.

 

Das 2.224 Meter hohe Nebelhorn mit beeindruckendem 400-Gipfel-Blick lohnt sich besonders: Die außergewöhnliche Bergstation und der neue 100 Meter lange, barrierefreie Nordwandsteig eröffnen neuerdings eine spektakuläre Rundumsicht! Ein weiteres Winter-Highlight ist das im Rahmen des Aktivprogramms angebotene Schneeschuhgehen, das pure Entschleunigung verspricht. Gemeinsam streift man abseits durch die verschneite Landschaft, genießt die frische Bergluft und lauscht der Stille der Natur. Dank des „Wintertraum“-Arrangements des Ferienhotels lassen sich all diese Schneevergnügen sowohl im Kurzurlaub als auch als Wochenaufenthalt erleben. Und wie wohltuend ist nach einem ereignisreichen Tag erst ein Besuch in „Franks“ WellÉtage?

 

Hier eröffnet sich Entspannungssuchenden auf 1.800 Quadratmetern besonders viel Raum zum Relaxen. Ob einladende „Kuhfell“-Betten am Schwimmbadrand, Ruheinseln im Saunabereich, großartige Panoramasicht in der architektonisch außergewöhnlichen „Welle“ oder Erholung im „Wohnzimmer“ mit Kaminatmosphäre – hier schlagen Wellness-Herzen höher! Mehr zum Parkhotel Frank und den kulinarischen Highlights, Wellness-Anwendungen und Outdoor-Aktivitäten gibt es unter www.parkhotel-frank.de.

VORSCHAU

Ein Wintermärchen im Advent

Der Bozner Christkindlmarkt verbreitet eine magische Winteratmosphäre

 

Bozen/Südtirol (epr) Wenn die Tage immer kürzer werden, die Temperaturen gegen Null sinken und der erste Schnee fällt, ist die Adventszeit nicht mehr weit. Alles erstrahlt in einem festlichen Glanz und man spürt förmlich die weihnachtliche Vorfreude auf die alljährlichen Traditionen, zu denen auch der Besuch eines Christkindlmarkts gehört.

 

Zur Winterzeit verwandelt sich Bozen mit seinem Christkindlmarkt in eine wahre Weihnachtsstadt und bietet seinen Besuchern ein einzigartiges Erlebnis.

 

Bereits ab dem 23. November werden der Waltherplatz, der Bahnhofspark und weitere Treffpunkte Bozens zu faszinierenden Schauplätzen vorweihnachtlicher Höhepunkte. Liebevoll gestaltete Hütten, in denen Kunsthandwerk, handgemachte Dekorationen für den Weihnachtsbaum und Geschenkartikel erworben werden können, laden zum gemütlichen Einkaufsbummel ein. Die Reihe „Lebendes Handwerk“ ermöglicht den Besuchern außerdem, Handwerkern über die Schultern zu blicken, während diese mit lokalem Rohmaterial nach traditionellen Methoden die verschiedensten Gegenstände fertigen. Zur Stärkung bieten die Gastronomiestände am Christkindlmarkt sowie die umliegenden Restaurants mit der Südtiroler Küche ein unvergleichbares Gaumenerlebnis. Von „gut bürgerlich“ bis hin zu mediterranen Spezialitäten bleiben keine Wünsche offen. Auch auf die traditionellen Süßspeisen der Adventszeit muss keiner verzichten. Lebkuchen, Apfelkiachln, Stollen oder Zelten – es wird alles geboten, was das Herz begehrt. Die musikalische Umrahmung durch die „Alpenländische Weihnacht“ und die Bozner Musikkapellen versetzt jeden in eine weihnachtliche Vorfreude.

 

Das kulturelle Highlight ist auch in diesem Jahr das „Lesen am Bozner Christkindlmarkt“, wo namhafte Autoren aus dem italienischen und deutschsprachigen Raum ihre Werke vorstellen. Wer noch mehr Kultur erleben möchte, sollte Bozen am 1. Dezember besuchen. Dort findet von 16 bis 1 Uhr die lange Nacht der Bozner Museen statt. Doch auch für die Kleinen ist Spaß garantiert. Der beliebte Kinderzug und das nostalgische Karussell bringen ihre Augen zum Leuchten. Wer sich auf die Weihnachtszeit einstimmen möchte, ist auf dem Christkindlmarkt in Bozen genau richtig. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und Übernachtungsmöglichkeiten sind unter www.christkindlmarktbz.it zu finden.

Textfeld >>

Das Herzstück des Bozner Christkindlmarkts ist der stadtbekannte Waltherplatz. Dort befindet sich zum Beispiel der allseits beliebte Kinderzug mit seiner virtuellen Tour zu den Original Südtiroler Christkindlmärkten. (Foto: epr/Verkehrsamt der Stadt Bozen/Alex Filz)

 

Bonner Weihnachtsmärkte

 

Ab dem 24. November zieht wieder der Duft nach Glühwein, Reibekuchen und gebrannten Mandeln durch die Innenstadt. Der Bonner Weihnachtsmarkt öffnet seine Tore und wird sicherlich auch in diesem Jahr wieder viele Besucher aus nah und fern anlocken. Besuchen Sie auch einen der Weihnachtsmärkte in den anderen Bonner Stadtteilen.
 

 
Lesen Sie mehr

Quelle: Stadt Bonn

 

Adventmärkte, Konzerte und Besinnliches


Fotohinweis: Der Advent im Klösterreich ist stimmungsvoll und bezaubernd! Mehr Informationen zu Weihnachts- und Silvesterangeboten in Klöstern bei Klösterreich unter https://www.kloesterreich.com/advent-weihnachten-im-kloster/, wo auch Klösterreich-Gutscheine bestellt werden können.
 

Zur Vor-Weihnachtszeit bei den Klöstern im Klösterreich

 

Straß im Straßertale (ots) - Um die Vorweihnachtszeit erlebnisreich, aber auch besinnlich und bewusst erleben zu können, laden die Klöster, Orden und Stifte von Klösterreich zu ihren Adventangeboten ein. Adventmärkte, Krippenausstellungen, Konzerte, Turmblasen, Glockenspiel, Gregorianische Choräle oder Fastenangebote und stille Wochenenden stimmen die Gäste auf das Weihnachtsfest ein.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ffmdirekt