ffmdirekt-frankfurt.de
ffmdirekt-frankfurt.de  

Lucia-Chor aus Schweden

zu Gast in Kassel

 

Kassel - Die schwedische Lichterkönigin Lucia und ihre Sternenmädchen aus Kassels Partnerstadt Västerås werden am 3. Advent Kassel besuchen und unter anderem am Samstag, 16.Dezember, bei einem Konzert ab 17 Uhr in der Kasseler Karlskirche zu Gast sein. Der Eintritt ist frei, allerdings wird um eine Spende zugunsten der Renovierung der Karlskirche gebeten. Bei dem Konzert ist der Mädchenchor Westra Aros Vox, Västerås Kulturskola zu hören. Er stellt sich mit einer traditionellen Luciafeier und schwedischen Weihnachtsliedern vor. Die Leitung des Chores hat Ellinor Carlson. Am Sonntag, 17. Dezember, ab 17 Uhr statten die Sängerinnen aus Schweden dem Kasseler Märchenweihnachtsmarkt ihren Besuch ab (Aktionsbühne Friedrichsplatz).
 
Hintergrund:


Am 13. Dezember feiert man in Schweden das Fest der Lichterkönigin Lucia. Seit Mitte des 18. Jahrhunderts tritt sie mit einem Lichterkranz brennender Kerzen im Haar in Erscheinung. Gefolgt von einer Schar Jungfrauen und anderen verkleideten Begleitern symbolisiert sie den Sieg des Lichtes über die Dunkelheit. Dabei werden alte stimmungsvolle Lieder gesungen. Jedes schwedische Mädchen träumt davon, am 13. Dezember einmal zur Lucia von ganz Schweden gewählt zu werden. International bekannt wurde das schwedische Fest durch den Wettbewerb der Tageszeitung Stockholms-Tidningen, die 1927 einen Lucia-Wettbewerb ausschrieb.

 

 

Kinderstunde im Haus der Stadtgeschichte:

"Es weihnachtet sehr ..."

 

Offenbach am Main, 12. Dezember 2017 – Die Kinderstunde „Es weihnachtet sehr“ findet am Dienstag, 19. Dezember, von 14.30 bis 15.30 Uhr im Haus der Stadtgeschichte statt. In der letzten Kinderwerkstatt des Jahres begeben sich die Kinder auf die Suche nach ausgewählten, im Museum verteilten Exponaten. Danach entwerfen sie Weihnachtskarten und feiern ein kleines Weihnachtsfest. Die Kinderstunde eignet sich für Kinder zwischen zwei und fünf Jahren. Das Angebot ist kostenlos.
 

Mit Bischof Nikolaus von Myra durch die Innenstadt
Eine Führung der Tourist-Information Hanau am 16. Dezember


Hanau - Der heilige St. Nikolaus persönlich geleitet Interessierte am Samstag, 16. Dezember, bei einem abendlichen Rundgang durch die Hanauer Innenstadt. Stadtführer Dieter Lanz schlüpft in Kostüm und Rolle des Bischof Nikolaus von Myra. Der populäre Heilige der katholischen und der russisch-orthodoxen Kirche, ist der Schutzpatron der Kaufleute, Seefahrer, Schüler und Kinder. Um ihn ranken sich viele Legenden. St. Nikolaus führt zu den interessantesten und schönsten Plätzen und Sehenswürdigkeiten der Alt- und Neustadt. Dabei gibt er allerlei Wissenswertes über Hanau sowie sein Leben und Wirken zum Besten.
Treffpunkt ist um 17 Uhr vor dem Congress Park Hanau. Die Teilnahme kostets sieben Euro für Erwachsene und für Kinder die Hälfte. Eine Voranmeldung ist unbedingt erforderlich, da die Führung bei mangelndem Interesse kurzfristig abgesagt wird. Weitere Informationen über diese und andere Stadtführungen gibt es bei der Tourist-Information im Hanauer Rathaus unter Telefon 06181-295 950 oder im Internet unter www.hanau.de/tourismus

 

 

Nikolausfahrten brachten mehr als tausend Besucher

zu Weihnachtsmarkt und Verkehrsmuseum

 

Frankfurt am Main (kus) Am vergangenen Wochenende, 9. und 10. Dezember, fuhren an zwei Tagen historische Straßenbahnen und Busse durch Frankfurt. Sie brachten Besucher nach Schwanheim ins Museum und zum Weihnachtsmarkt.

Schon zum 13. Mal fuhr am Samstag der Nikolaus-Express zum Schwanheimer Weihnachtsmarkt und ins Verkehrsmuseum – dieses Jahr auf vierzehn verschiedenen Routen und damit auch aus Offenbach, Neu-Isenburg, Bad Homburg und Oberursel nach Schwanheim. Auf der Fahrt nach Schwanheim stieg auch der Nikolaus ein und begrüßte die kleinen Fahrgäste. 638 Passagiere, darunter 280 Kinder, fuhren mit zehn verschiedenen Bahnen und Bussen nach Schwanheim.

Als zusätzliches Angebot fuhren dieses Jahr zum ersten Mal auch am 2. Advent historische Straßenbahnen von Fechenheim quer durch die Stadt nach Schwanheim. Die für die sonntäglichen Zusatzfahrten des Nikolaus-Express eingesetzten Züge pendelten im Stundentakt vom Fechenheimer Weihnachtsmarkt an der Schießhüttenstraße über Ostbahnhof, Ostendstraße, dem Weihnachtsmarkt am Römer, sowie Baseler Platz zur Rheinlandstraße und zurück. Am Sonntag konnte man ohne Voranmeldung einsteigen. Insgesamt 1584 Fahrgäste nutzen das Angebot – davon stiegen etwa 500 in Schwanheim aus.

 

 

Das Geheimnis des schwarzen Hundes:

Vorleseaktion zur Adventszeit

in Offenbachs Stadtbussen

 

Offenbach am Main, 27. November 2017 - Wie spannend doch das Busfahren in Offenbach sein kann: In der Adventszeit begegnet den Fahrgästen Unerwartetes. Auf allen Linien der OVB-Stadtbusse lesen ab 30. November Promoter im Auftrag der Mobilitätsunternehmen der Stadtwerke-Gruppe Auszüge aus einem mehrteiligen Weihnachtskrimi vor. Der ganze Text der Fortsetzungsgeschichte steht anschließend im Internet.

Eine unheimliche Begegnung mit einem Fremden und ein herrenloser schwarzer Hund, der jeden Tag  dieselbe Strecke in einem Offenbacher Linienbus mitfährt: Eher zufällig geraten ein älterer Maler und eine junge Schülerin zur Adventszeit in eine aufregende Kriminalgeschichte, die der Offenbacher Autor Uwe Kauss („Neunundneunzig Mal Offenbach“) in vier kurzen Fortsetzungskapiteln erzählt.

 

Promoter der Offenbacher Mobilitätsunternehmen NIO, OVB und MMO sind ab 30. November vier Wochen lang jeweils donnerstags und freitags von 11 bis 17 Uhr auf allen Stadtbuslinien unterwegs. Während der Fahrt lesen sie Auszüge aus dem ebenso spannenden wie warmherzigen Weihnachtskrimi vor und verteilen Flyer an die Fahrgäste.

 

Die vollständige Kurzgeschichte über das ungleiche „Detektiv“-Duo, das sich couragiert und beherzt auf Spurensuche begibt, um das Geheimnis des schwarzen Hundes zu lüften, erfahren die Fahrgäste der Offenbacher Verkehrs-Betriebe und natürlich auch alle anderen Interessierten aus dem Internet.

Uwe Kauss hat die Fortsetzungsgeschichte mit vier Kapiteln eigens für die Stadtwerke-Gruppe und ihre Mobilitätsunternehmen geschrieben und mit viel Offenbacher Lokalkolorit versehen. Bis 21. Dezember erscheint jeden Donnerstag ein neuer Teil (auch als Download) auf der Webseite www.offenbach.de/weihnachtskrimi

 

Mit der Vorleseaktion wollen die Mobilitätsunternehmen NiO, OVB und MMO der Stadtwerke Offenbach ihren Fahrgästen ein wenig abwechslungsreiche Unterhaltung bieten. „Wir hoffen“, sagt Anja Georgi, die den Mobilitätsbereich der Unternehmensgruppe leitet, „dass die Menschen während der Fahrt mal das Handy zur Seite legen, sich auf die Erzählung einlassen und neugierig werden, wie die Geschichte weiter geht.“

 

Zum Abschluss der Aktion wird der komplette, illustrierte Weihnachtskrimi als kleines Heft veröffentlicht und an die Fahrgäste verteilt.

 

 

 

Frankfurt-Innenstadt:

Weihnachtsmarkt 2017

Themenabonnement in der App KATWARN erhältlich

 
 
QR-Code KATWARN
 

Frankfurt (ots) - (ka) Die Polizei Hessen setzt seit einigen Monaten das Warn- und Informationssystem KATWARN ein, um die Bevölkerung über sicherheitsrelevante Ereignisse zu informieren. Dabei handelt es sich um eine kostenlos erhältliche App (iOS, Android und Windows).

 

Die App kann genutzt werden, um im Rahmen eines Themenabonnements sicherheitsrelevante Informationen, auch zu dem Thema "Weihnachtsmarkt Frankfurt", zu erhalten. Der Empfang der Nachrichten mit diesen Informationen ist ebenfalls kostenlos.

 

Für das Themenabonnement "Weihnachtsmarkt Frankfurt" muss sich zuvor in der App angemeldet werden. Dies können Interessierte mit ihrem Smartphone über folgenden Link:

https://www.katwarn.de/wm_ffm

 

Alternativ kann der QR-Code gescannt werden. Die Abmeldung von einem Themenabonnement ist jederzeit möglich.

 

Schrittweise Anleitung:

1. Installation der Katwarn-App

2. Anmeldung für das Themenabonnement "Weihnachtsmarkt Frankfurt" über o.a. Link oder QR-Code

3. Empfang von sicherheitsrelevanten Informationen zum Frankfurter Weihnachtsmarkt

 

Die Abmeldung jederzeit möglich

 

 

Familien-Märchen-Frühstück

im Schloss Philippsruhe

Am 3. Adventssonntag - 17. Dezember

Hanau - Familien können den 3. Adventssonntag gemütlich mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet im Museumscafé von Schloss Philippsruhe beginnen und anschließend mit Rotkäppchen persönlich auf Entdeckungstour durch das Schloss gehen.


Das Museumscafé lädt am 17. Dezember von 10 bis 12 Uhr zu einem schmackhaften Frühstücksbuffet in die herrschaftliche Bel Etage des Schlosses ein. Anschließend empfängt das Rotkäppchen alle kleinen und großen Besucher um 12 Uhr im Foyer, um sie auf eine Tour durch das Schloss und die aktuelle Ausstellung "Charles Perrault und die Brüder Grimm" mitzunehmen.


Eine Führung für die ganze Familie, bei der die kleinen Schlossbesucher märchenhafte Kostüme anprobieren und ihr Wissen beim Märchen-Fühl-Quiz unter Beweis stellen können. Die Führung dauert eine Stunde und ist für Kinder ab vier Jahren geeignet.


Das Familien-Märchen-Frühstück (inklusive Eintritt, Führungsgebühr und Frühstücksbuffet, zzgl. Getränke) kostet für Kinder 10 Euro und für Erwachsene 19,90 Euro. Familien (2 Erwachsene und 2 Kinder) zahlen 52 Euro.


Insgesamt 25 Gäste können dieses Märchen(früh)stück buchen. Eine Reservierung ist Voraussetzung. Die Anmeldung zum Familien-Märchen-Frühstück erfolgt direkt über das Museumscafé unter 06181 – 20029 oder per E-Mail: kontakt@museumscafe-hanau.de 


Die Hanauer Museumspädagogik bietet diese Führung sowie viele weitere Veranstaltungen auch als zweistündigen Kindergeburtstag oder auch für Kitas und Schulklassen an. Die Kinderkult(o)ur-Termine sowie das umfangreiche Begleitprogramm zu den beiden aktuellen Sonderausstellungen im Historischen Museum Hanau Schloss Philippsruhe finden sich im Veranstaltungskalender der Stadt Hanau unter www.museen-hanau.de.
 
Historisches Museum Hanau Schloss Philippruhe Philippsruher Allee 45, 63454 Hanau, www.museen-hanau.de

 

Schmittener Weihnachtsmarkt

in Oberreifenberg

 

Hessens höchstgelegener Weihnachtsmarkt in Schmitten im Taunus findet am Wochenende 16./17. Dezember 2017 statt - und wird mit Böllern der Kanoniere Oberreifenberg am Samstag (16.12.) um 14 Uhr eröffnet.

 

Weitere Programmpunkte:

15:00 Uhr Ad­vent­li­che Mu­sik Grund­schu­le Rei­fen­berg; 16:00 Uhr Ni­ko­laus be­sucht den Markt; 16:30 Uhr Mär­chen­er­zäh­le­rin Wal­bur­ga Kliem;17:00 Uhr Ad­vent­li­che Mu­sik mit der Schüt­zen­ka­pel­le Fins­tern­thal/Hu­nold­s­tal

 
Und das ist am Sonn­tag, 17.12.2017, los: 11:15 Uhr Ad­v­ent­wan­de­rung mit Land­rat Ul­rich Krebs - Start: Loi­pen­haus Ober­rei­fen­berg (Nähe Weih­nachts­markt); von dort 1 1/2-Stun­den Rund­wan­de­rung. Ab­schluss: Weih­nachts­markt; 15:00 Uhr Ad­vent­li­cher Ge­sang mit Cho­ro­na Rei­fen­berg; 15:30 Uhr Ni­ko­laus be­sucht den Markt; 15:30 Uhr Mär­chen­stun­de für Kin­der mit Land­rat Ul­rich Krebs am La­ger­feu­er; 16.00 Uhr Ad­vent­li­che Mu­sik mit dem Po­sau­n­en­chor der ev. Kir­chen­ge­mein­de Ar­nolds­hain und der Patch­work-Mu­sic-Grup­pe
 

Veranstaltungsort Siegfriedstraße/Ecke Limesstraße

61389 Schmitten im Taunus-Oberreifenberg, Telefon 06084/4623; Email: tourismus@schmitten.de; Internet:
 
Foto Hans Martin Schmidt/hmsp
 

 

Der Sachsenhäuser Weihnachtsmarkt

("unter dem Goetheturm")  2017

findet statt vom 27.11.2017 – 23.12.2017

Sachsenhäuser Weihnachtsmarkt "unter dem Goetheturm" in Frankfurt am Main

Öffnungszeiten:  wochentags 16:00 Uhr – 22:00 Uhr, Sa+So 13:00 Uhr – 22:00 Uhr

 

 

Weihnachtsmarkt Bad Homburg 

Öffnungszeiten:

16.12. - 17.12.2017 von 11:00 bis 21:00 Uhr
22.12. - 23.12.2017 von 11:00 bis 21:00 Uhr

Standort: Schloßplatz

 

Weihnachtsmarkt rund

ums Residenzschloß in Darmstadt

 

Vom 20.11. bis 23. 12. 2017; 10.30 - 21 Uhr (Marktplatz)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ffmdirekt